Arbeitszeitthemen sind derzeit in der Personalarbeit vieldiskutiert. Nicht erst seit der spektakulären Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 14.05.2019 fragen sich HR Experten, wie Arbeitszeiten in der Praxis zu erfassen, zu vergüten und welche Grenzen einzuhalten sind. Vor dem Hintergrund immer flexibler Arbeitsformen und globaler Zusammenarbeit herrscht große Unsicherheit.Hinsichtlich der Arbeitszeiterfassung hieß es nach dem Urteil des EuGH zurecht, die Umsetzung durch den deutschen Gesetzgeber müsse abgewartet werden. Aber ist das schon die ganze Wahrheit? Ergibt sich nicht bereits heute Handlungsbedarf beim Umgang mit der Arbeitszeit?

Diese und viele weitere Fragen möchten wir mit Ihnen in einem hochaktuellen Workshop diskutieren.

Praxisrelevante Arbeitszeitfragen

Wir werden unter anderem folgende Themen ansprechen:

  • Arbeitszeiterfassung - Welche Methoden stehen zur Verfügung- wo verlaufen die Grenzen des Persönlichkeitsrechts und des Datenschutzes
  • Welche Regeln gelten für Mails und Telefonate außerhalb der regulären Arbeitszeit am Abend, morgens früh, im Urlaub und am Wochenende?
  • Welche Risiken drohen schon heute bei fehlender oder fehlerhafter Zeiterfassung? Was kann man schon heute tun?
  • Ist Arbeitszeit stets zu bezahlen und wie ist das mit Wege- und Reisezeiten?

Ziel der Veranstaltung

Wir werden Ihnen nicht nur einen aktuellen Überblick über das gesamte Arbeitszeitrecht verschaffen, sondern Sie schon heute auf die Anforderungen von morgen vorbereiten, um Ihr Unternehmen rechtssicher aufzustellen.

Kostenbeitrag

Euro 450,00 zzgl. MwSt (bei einem Teilnehmer)
Euro 100,00 zzgl. MwSt (für jeden weiteren Teilnehmer aus dem Unternehmen)

Wann? Am 24.09.2019 von 13:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Wo?      Kanzlei EMPLAWYERS
              Prinzregentenstr. 95, 81677 München

Anmeldung

Melden Sie sich an:    per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                    oder telefonisch unter 089 18 94 53 800.