Kurzarbeit aktuell – Risiken vermeiden auf dem Weg von der Kurzarbeit zur (neuen) Normalität

Nach den Angaben der Bundesagentur für Arbeit haben bis 27.05.2020 854.000 Betriebe die Aufnahme von (teilweiser) Kurzarbeit angezeigt. Betroffen waren bis zu 11,7 Millionen Arbeitnehmer. Seit Mitte März 2020 hat die Bundesagentur 68 Millionen Euro Kurzarbeitergeld pro Tag ausbezahlt.

Vor diesem Hintergrund und angesichts der im Zuge der schnellen Krisenbewältigung erleichterten Antragstellung verwundert es nicht, dass es wie schon in der Finanzkrise 2008 / 2009 zu zahlreichen Ermittlungsverfahren kommt, in deren Rahmen die Bundesagentur und der Zoll nachprüfen, ob tatsächlich ein Arbeitsausfall vorliegt und ein solcher auf unabwendbaren wirtschaftlichen Gründen beruht. In der Presse mehren sich die Berichte nicht nur über Ermittlungen, sondern über anonyme Anzeigen unzufriedener Mitarbeiter auch gegen große Unternehmen. Daher besteht durchaus Anlass für Unternehmen, noch einmal zurückzublicken und die Anzeige sowie die Antragstellung zur Auszahlung von Kurzarbeitergeld kritisch zu überprüfen. Bei Fehlern droht nämlich nicht nur die Rückzahlung der ausbezahlten Beträge, sondern unter Umständen sogar eine Strafverfolgung und / oder Geldbuße.

Darüber hinaus stellen sich im Zusammenhang mit dem Weg aus der Krise und der damit einhergehenden schrittweisen Beendigung der Kurzarbeit zahlreiche Detailfragen.

Beide Themen sind Gegenstand unseres nächsten Webinars@EMPLAWYERS am 15.06.2020, 15:00 Uhr, an dem Sie gerne kostenfrei teilnehmen können. Im Detail geht es um folgende Themen:

Kurzarbeit aktuell – Risiken vermeiden auf dem Weg von der Kurzarbeit zur (neuen) Normalität

I. Bundesagentur warnt vor Betrug bei Kurzarbeit

  1. Was sind die typischen Risiken – wann und was prüfen Zoll und Bundesagentur?
  2. Rechtsfolgen eines fehlerhaften Antrags
  3. Kurzarbeit-Audit – worauf sollte man achten?
  4. Fehler passieren – was kann man tun?

II. Der Weg aus der Krise

  1. Wie beendet man Kurzarbeit? – Auf die Rechtsgrundlage kommt es an
  2. Kurzarbeitmanagement bei stufenweiser Wiederaufnahme der Tätigkeit / Rückkehr zur Kurzarbeit bei zweiter Welle
  3. Urlaubsgewährung und Urlaubskürzung bei Kurzarbeit
  4. Wenn es doch nicht weiter geht – Wechsel von der Kurzarbeit zur betriebsbedingten Kündigung

Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserem Webinar teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:

https://us02web.zoom.us/j/83477403480?pwd=ZWNUVVhPOTFiQWhSQnZjcXhjM1BtZz09

Passwort: 835378

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ihre EMPLAWYERS